Hast du dich jemals gefragt, wieso wir Menschen teilweise so unterschiedliche Meinungen haben? Und gibt es eine Wahrheit?

Ich habe so oft andere Menschen nicht verstehen können. Das lag jedoch nicht unbedingt an deren Meinung, sondern vielmehr an meiner Ignoranz. Ich habe mir nicht die nötige Zeit genommen ihre Landkarte zu ergründen. Denn letztendlich hat jeder Mensch eine andere Landkarte.

Im NLP gibt es verschiedene Grundannahmen. Eine davon ist „Die Landkarte ist nicht das Gebiet.“. Und was mir immer wieder auffällt ist, dass jeder Mensch die Realität anders wahrnimmt. Viel zu oft entstehen Missverständnisse, weil letztendlich jeder Mensch andere Landkarten hat.

Was meint „Die Landkarte ist nicht das Gebiet“? Wenn du eine Landkarte vor dir hast, zeigt diese ein bestimmtes Gebiet mitsamt Straßen, Wegen, Bergen, Flüssen und Städten an. Doch ist dies nur eine vereinfachte und symbolische Darstellung der Wirklichkeit. Genauso ist es mit deiner Vorstellung der Welt. Du kannst nie alles sehen, sondern du siehst immer nur ein Abbild von dem, was du denkst. Darüber hinaus spielen hierbei noch deine gemachten Erfahrungen, deine Erlebnisse und auch deine Werte und Überzeugungen eine Rolle.

Die Landkarte des anderen verstehen

Und hier startet nun die Herausforderung: wenn ich mir diesen Satz wirklich bewusst mache, kann ich verstehen, was einen anderen antreibt. Ich verstehe wieso er handelt, wie er handelt. Wenn ich nun mehr Informationen habe, verstehe ich meinen Gegenüber besser. Und wenn ich beispielsweise Verkäufer bin und meinem Gegenüber ein Auto verkaufen will, fange ich mit Fragen an. Denn mit jeder Frage ergründe ich seine Landkarte.

Jeder versteht aus einer Aussage etwas anderes. So läuft Kommunikation nun einmal. Und am Ende ist Kommunikation immer das, was beim anderen ankommt.

Mache dir das also bei deinem nächsten Gespräch bewusst: mit jeder Information verstehst du die Landkarte des anderen einen Tick besser. Und umso besser du diese verstehst, umso eher weißt du auch, was er möchte oder meint. Wenn du beispielsweise im Verkauf tätig bist, stelle erst einmal Fragen. Wenn du mit deinem/r Partner/Partnerin sprichst, dann höre auf von Anfang an zu interpretieren, sondern frage einfach. Deine Wirklichkeit ist nämlich nicht immer die Wirklichkeit deines Gegenübers. Und jemanden anderen zu verstehen bedeutet gleichzeitig auch nicht, dass ich damit einverstanden bin. Doch indem ich es verstehe, schaffe ich die Basis für Optionen.

Bloggen kostet Zeit und Geld. Wenn du meine Arbeit wertschätzen möchtest, dann teile diesen Artikel und hinterlasse mir ein kurzes Feedback. Damit trägst du dazu bei, dass dieser Blog weiter mit wertvollen Inhalten und Tipps befüllt wird.

Trage dich ein, um dein persönliches Lebensrad zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Versprochen. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.