Neues Jahr, neuer Blog, neue Ziele…

Endlich ist es soweit: der Start meines persönlichen Blogs unter dem Motto „Erfolg startet im Kopf“. Ich freue mich dich hier begrüßen zu dürfen. In diesem ersten Beitrag möchte ich dir erzählen, wie die Idee zu meinem Blog entstanden ist. Ursprünglich wollte ich lieber ein Buch schreiben. Nach kurzer Überlegung habe ich mich dann doch für einen Blog entschieden.

Gleichzeitig möchte ich mit dir in diesem ersten Beitrag über die Themen Ziele und Reflektion sprechen.

Ps.: bevor du nun weiterliest, vergiss nicht auch in die anderen Rubriken des Blogs hereinzuschauen. Dort findest du bereits erste Artikel zu den Themen, um die es hier gehen wird: Persönlichkeitsentwicklung, Business & Fitness.

Buch oder Blog?

Ursprünglich wollte ich ein Buch schreiben. Mitte 2022 habe ich bereits meinen Coaching-Guide, in dem es vor allem um Mindset & Fitness geht, veröffentlicht. Dieser entstand aus dem Gedanken allen meinen Coachees ihre Fragen vorwegzunehmen und sie zu motivieren. Denn Veränderung beginnt im Kopf. Der Körper folgt.
Gleichzeitig stehen wir heutzutage einer Flut an Informationen entgegen. Das ist spitze, doch macht es dies auch unglaublich schwierig herauszufinden, welcher nun der richtige Weg ist. An dieser Stelle wollte ich mit meinem Coaching-Guide ansetzen. Er motiviert hilft Klarheit und Sicherheit zu bekommen. Da ich jedoch gerne eine größere Menge an Menschen erreichen möchte, war ein Blog hierfür ideal.

Neue Projekte und die immer gleichen Themen…

Da ich im Jahr 2022 immer mehr Beratungen und Coachings gehabt habe, kam mir der Gedanke ein Buch über meine Learnings zu schreiben. In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Führung und Unternehmertum beschäftigt. Ich habe nicht nur unzählige Bücher gelesen, sondern auch fast jeden Monat min. ein Seminar aus diesem Bereich besucht. Vor allem auch meine NLP-Ausbildungen (Practicioner und Master) waren unglaublich lehrreich.
Das Buch sollte also einerseits meine Geschichte erzählen und parallel meine wichtigsten Learnings vorstellen. Das Buch sollte sich an junge Gründer und Menschen, die sich selbstständig machen möchten, richten. Denn oftmals mangelt es nicht an Ideen, sondern an Mut.

Die Agenda stand bereits und ich habe mich an die ersten Kapitel gewagt. Doch irgendwie war es nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Dabei habe ich mich zurückerinnert an die Zeit, als ich gebloggt habe. Themenschwerpunkt waren damals Fitness & Bodybuilding. Ich konnte locker schreiben und habe viel Freude daran gehabt. Und dann habe ich mir die Frage gestellt: warum machst du nicht wieder einen Blog?

Warum machst du nicht wieder einen Blog? VENI, VIDI, VICI

Ich kam, sah und siegte. Nicht ganz. Zumindest habe ich den Dezember genutzt, um diesen Blog ins Leben zu rufen. Fortan wird hier jeden Sonntag ein Artikel veröffentlicht. Wenn du dir bereits die einzelnen Rubriken angeschaut hast, wirst du wissen, worum es bei diesem Blog gehen wird: das richtige Mindset. Nicht nur im Business, sondern auch im Sport. Denn das sind meine beiden großen Leidenschaften: Unternehmertum und Fitness.

Ziele sind wie Magneten…

Sie ziehen uns an.
Ich habe ja am Anfang erzählt, dass ich im heutigen Artikel über das Thema Ziele sprechen werden. Genau genommen sind Ziele die Basis für jeglichen Erfolg. Und für mich sind Business und Sport genau gleich: erfolgreiche Unternehmer und erfolgreiche Sportler haben immer Ziele. Und um diese Ziele zu erreichen, muss man diese erst einmal finden.

Wie viel Zeit hast du in die Planung deiner Ziele für 2023 investiert?

Unter https://sascha-moessinger.de/ziele/ findest du ein paar hilfreiche Punkte, die du beachten solltest bei deiner Zielplanung Wenn du es nicht bereits getan hast, lade ich dich ein in den nächsten 10 Minuten einfach mal so viele Ziele aufzuschreiben, wie du kannst. Es spielt hierbei keine Rolle, wie realistisch diese sind. Im nächsten Schritt kannst du diese immer noch verfeinern, SMART formulieren und dir für jeden deiner 8 Lebensbereiche (ich teile meine Ziele in 8 Lebensbereiche ein: 1. Persönlichkeit & Lernen, 2. Freude & Emotionen, 3. Partnerschaft & Familie, 4. Freunde & Netzwerk, 5. Sport & Gesundheit, 6. Finanzen & Materielles, 7. Unternehmen und 8. Welt & Beitrag) deine Ziele für 2023 notieren. Vielleicht hast du in einem Bereich mehrere Ziele und in einem anderen Bereich überhaupt nichts. Du wirst jedoch sehen, dass du eine ganz andere Energie an den Tag legst, wenn du dir deiner Ziele bewusst bist und diese niederschreibst. Optimalerweise schreibst du Sie dir auf ein großes Blatt, Whiteboard o.ä. auf, worauf du täglich schaust. So mache ich es und bin selbst immer wieder erstaunt, wie effektiv das ist.

Was sind deine Highlights im vergangenen Jahr gewesen?

Und genauso wie du Zeit in die Planung für deine Ziele in 2023 investieren solltest, solltest du eine große Rückschau auf deine persönlichen Highlights in 2022 machen. Ich lade dich ein eine kleine Zeitreise zu machen. Gehe gedanklich an den 01.01.2022 zurück und lasse das Jahr Revue passieren. Stelle dir dabei gerne folgende Fragen:
– Was lief richtig spitze?
– Welche Ziele hast du erreicht?
– Welche Momente hast du voll und ganz genossen?

Für mich gab es mehrere Highlights. Unternehmerisch war 2022 definitiv das beste Jahr bisher für mich. Das liegt einerseits daran, dass die Einschränkungen der Corona-Pandemie weggefallen sind und andererseits führe ich das auf meine persönliche Entwicklung zurück. Ich habe sehr viel Zeit (und Geld) in mich investiert. Darunter das Führungsseminar von Stefan Merath, welches wie bereits das erste Seminar einige Änderungen angestoßen hat. Megamäßig war jedoch auch meine NLP Practicioner und Master-Ausbildung. Ich habe mich zwar vorher bereits mit NLP auseinandergesetzt, doch die beiden Ausbildungen (vor allem der Master) waren einfach mega. Der NLP Coach folgt in 2023 😉
Gleichzeitig lief es auch im privaten und sportlichen Bereich spitze. Ich habe mich verlobt und bin meinen ersten Marathon gelaufen (ich erwähne die beiden Ereignisse gerne gemeinsam, da ich nach dem Marathon Dilan den Antrag gemacht habe). Im Bereich Freude & Emotionen waren zwei Erlebnisse ganz besonders: der gemeinsame Fallschirmsprung mit Dilan und der Besuch des Rammstein-Konzerts im Sommer.
Ich könnte vermutlich noch einige andere Erlebnisse aufführen, doch ist das ein Auszug aus den Highlights.

Mich interessiert auch, was deine Highlights gewesen sind. Schreibe es mir gerne unten in die Kommentare oder nutze mein Kontaktformular.

Danke, dass du den ersten Blog-Beitrag gelesen hast. Sei gespannt auf die weiteren Artikel und gebe mir gerne Feedback. Ich freue mich auch über Anregungen zu Themenwünsche und wenn du mir hilfst diesen Blog zu teilen.

Abschließen möchte ich mit einem Zitat von Albert Einstein zum Jahreswechsel:

„Wenn’s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.“

Albert Einstein

Trage dich ein, um dein persönliches Lebensrad zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Versprochen. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

»